Taupunkt – Fenster – Schimmel:

Taupunkt wird jener Punkt genannt, an dem die Raumlufttemperatur so weit abkühlt, dass sich Kondenswasser bildet. Die Luft kann den enthaltenen Wasserdampf nicht mehr binden. In der Folge wird dieser Wasserdampf „auskondensiert“ so dass sich das Kondensat/Kondenswasser an den kalten Oberflächen absetzt. Der Rand von Fenstern ist besonders gefährdet, da dies die schwächste Stelle in der Gebäudehülle ist.

Was versteht man unter dem Taupunkt? – Definition

Bei Fenstern ist die Entstehung von Kondenswasser nicht nur eine optische Beeinträchtigung – auch die Gesundheit kann leiden, wenn sich im Laufe der Zeit Schimmel bildet.
Daher stellen sich viele Betroffene die Frage: Wie kann ich den Taupunkt beeinflussen, damit sich an meinen Fenstern kein Schwitzwasser mehr bilden kann?
Es gibt zwei Ansatzpunkte: die Raumtemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit.

  • Raumtemperatur: Je höher die Raumtemperatur bei fest vorgegebener relativen Luftfeuchtigkeit, umso höher ist die Taupunkttemperatur.
  • Luftfeuchtigkeit: und je niedriger die Luftfeuchtigkeit umso niedriger ist dieTaupunkttemperatur. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit für die Bildung von Kondenswasser sinkt.

T-STRIPE – Taupunktheizung / Fensterheizung verhindert Kondenswasser und Schimmel am Fenster.

Diesen physikalischen Vorgang macht sich T-STRIPE zu Nutze: das T-STRIPE Fensterheizsystem erwärmt den Randbereich der Fenster (wo in den meisten Fällen Kondenswasser entsteht) und erhöht die Temperatur so weit, dass sich dort kein Kondenswasser mehr bilden kann und die Fenster trocken bleiben. Der Taupunkt wird nicht unterschritten.  Hier können Sie die Fensterheizung kaufen.

Taupunkttabelle Taupunktberechnung

Den Taupunkt zu kennen ist wichtig, um entscheiden zu können, ob Kondenswasse am Fenster anfällt und wann und wo sich dieses genau bildet. Um den Taupunkt zu ermitteln, müssen Sie nur die Raumlufttemperatur und die relative Luftfeuchte feststellen und in der Taupunktetabelle nachsehen.

Taupunkttabelle zur Ermittlung des Taupunkt und wann Kondenswasser entsteht. 

Taupunkttabelle zur Ermittlung des Taupunkt und wann Kondensat entsteht.

Bei welcher Temperatur kondensiert Wasser?

Mit der Taupunkttabelle können Sie den Taupunkt ermitteln und so feststellen wann sich Kondenswasser und Schimmel an zu kalten Oberflächen bildet. Durch richtiges lüften und heizen können Sie die Luftfeuchtigkeit beeinflussen. Durch Montage der Fensterheizung / Taupunktheizung können Wärmebrücken unterbrochen werden so dass der Taupunkt nicht mehr unterschritten wird.

T-STRIPE bestellen Die Fensterheizung / Taupunktheizung verhindert Kondenswasser und Schimmel am Fenster.

 

Taupunkt

Der Taupunkt wird auf kalen Getränkegläsern unterschritten
Hauchen Sie mal eine kalte Fensterscheibe an oder stellen Sie ein Bier aus dem Kühlschrank in ein Zimmer mit normaler Raumtemperatur! Was passiert? Es bildet sich auf der Fensterscheibe bzw. auf der Bierflasche Wasser – genauer gesagt handelt es sich dabei um Kondenswasser.

Dieses wird auch Schwitzwasser oder Kondensat genannt – es ist aber immer das gleiche. Was ist nun die Ursache dafür? Physikalisch gesehen wird dabei der sogenannte Taupunkt unterschritten. Das ist jener Punkt, an dem die Luft den enthaltenen Wasserdampf nicht mehr binden kann. Den Taupunkt ermitteln Sie mithilfe einer Taupunkttabelle.

Wird das Bierglas nun entfernt verschwindet das Kondenswasser.
Wird das Fenster beheizt verschwindet auch dort das Kondenswasser. Es befindet sich wieder in der Luft ohne woanders zu entstehen. Das heißt: Wenn das Kondenswasser nicht mehr am Fenster auftritt tritt es deshalb nicht woanders auf. Sollte es Kondenswasserprobleme an z.B.: Mauerecken geben sind diese unabhängig vom Kondenswasser am Fenster zu beurteilen und zu sanieren. Dies kann auch mit der T-STRIPE Begleitheizung als Taupunktheizung im Mauerbereich erfolgen.

Am Fenster lässt sich die Bildung von Kondenswasser mit der Fensterheizung T-STRIPE leicht vermeiden!

Hier können Sie eine Fensterheizung bestellen.

Taupunkt am Fenster unterschritten:

Wird der Taupunkt am Fenster unterschritten, was im Winter oft der Fall ist, da die langen kalten Nächte die Gebäudehülle und vor allem die Fenster auskühlen lassen, entsteht das unschöne Kondenswasser. Das Kondenswasser ist meist nur störend, doch ist der Taupunkt unterschritten und das entstehende Kondenswasser tropft vom Fenster entstehen schnell Bauschäden. Meist zuerst am Fenster und dann an den angrenzenden Bauteilen.

 

Schimmel liebt das feuchte Klima

Ist der Taupunkt einmal erreicht so findet der Schimmel seine optimalen Lebensbedingungen:

Feuchtigkeit und organisches Material wie Silikon, Gummi, Staub, Farbe, Rigipswände… Der entstehende Schimmel ist nicht nur unschön anzusehen, er kann auch bei Kindern, älteren Menschen oder Personen mit einem geschwächten Immunsystem Krankheiten auslösen. Eine Fensterheizung verhindert feuchte Fenster durch Kondenswasser wenn der Taupunkt unterschritten wird und schützt so auch vor Schimmel.

So beeinflussen Sie den Taupunkt am Fenster in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus:

Um das Kondenswasser an Ihrem Fenster zu vermeiden, können Sie die Heizung stärker aufdrehen und so die Raumtemperatur erhöhen. Und/Oder Sie lüften öfter und länger, wodurch sich die relative Luftfeuchtigkeit reduziert, da die Luft von draußen immer trockener als Raumluft ist. Diese Maßnahmen beeinflussen den Taupunkt und damit die Bildung von Kondenswasser!

Fensterheizung verhindert feuchte Fenster durch Kondenswasser:

Diese Fensterheizung behebt das Problem genau dort, wo es entsteht: nämlich an der Fensterscheibe. Das Kondenswasser kann sich dort nur bilden, weil diese zu kalt ist und der Taupunkt an der Fensterscheibe unterschritten wird. Die Fensterheizung erwärmt daher das Glas, sodass der Taupunkt nach außen verschoben wird und sich der Wasserdampf dort nicht mehr als Kondenswasser absetzen kann.

Taupunkt Definition – Fenster – Bauphysik – Kondenswasser:

Sollte trotz dieser Maßnahmen noch immer Kondenswasser an Ihrem Fenster entstehen bzw. Sie – zum Beispiel aus Energiespar- oder Zeitgründen – nicht zusätzlich heizen oder lüften wollen, dann gibt es noch eine andere Lösung zur Beeinflussung des Taupunktes an Ihrem Fenster: das innovative Fensterheizsystem von T-STRIPE.

Taupunkttabelle: Taupunkt Definition am Fenster – Eine Unterschreitung verursacht Kondenswasser / Schwitzwasser

Die Taupunktetabelle gibt Auskunft über die Zusammenhänge von Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit und Oberflächentemperatur. Hauchen Sie mal eine kalte Fensterscheibe an oder stellen Sie ein Bier aus dem Kühlschrank in ein Zimmer mit normaler Raumtemperatur! Was passiert? Es bildet sich am Fenster bzw. auf der Bierflasche Wasser – genauer gesagt handelt es sich dabei um Kondenswasser. Dieses wird auch Schwitzwasser oder Kondensat genannt. Die Physikalische Ursache für die Entstehung von Kondenswasser am Fenster ist der Taupunkt. Der Taupunkt ist jener Punkt, an dem die Luft den enthaltenen Wasserdampf nicht mehr binden kann – Kondensat am Fenster wird sichtbar.(siehe Taupunkttabelle weiter unten)

Taupunkt unterschritten: Kondenswasser am Fenster

Bauphysik: Am Fenster lässt sich Kondensat / Kondenswasser leicht mit einer Fensterheizung verhindern!

Der Taupunkt ist jener Punkt

an dem die Luft den enthaltenen Wasserdampf nicht mehr binden kann. In der Folge wird dieser Wasserdampf „auskondensiert“ und das Kondensat / Kondenswasser setzt sich an den kalten Oberflächen – dem Fenster ab. Der Taupunkt ist unterschritten! (siehe Taupunkttabelle)

Anhauchen kann man vermeiden und bei der Bierflasche stört es ebenfalls nicht, wenn sich Kondenswasser bildet. Anders ist es beim Kondenswasser Fenster, an dem sich jede Nacht – und in Extremfällen manchmal auch tagsüber – wenn der Taupunkt unterschritten wird – Kondenswasser bildet. Dies ist nicht nur eine optische Beeinträchtigung, auch die Gesundheit kann leiden, wenn sich im Laufe der Zeit Schimmel am Fenster bildet.

Daher stellen sich viele Betroffene die Frage: Wie kann ich den Taupunkt beeinflussen, damit sich an meinen Fenstern kein Schwitzwasser mehr bildet?

Die Taupunkttabelle hilft das Phänomen zu verstehen. Es gibt zwei Ansatzpunkte: die Raumtemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Generell gilt: Je höher die Raumtemperatur und je niedriger die Luftfeuchtigkeit, umso höher ist die Taupunkt Temperatur. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit für die Bildung von Schwitzwasser / Kondenswasser sinkt.

Ein T-STRIPE Komplettset verhindert Kondenswasser – hier können Sie T-STRIPE Fensterheizung kaufen: Shop